Aktuelles aus dem TGS

07/2022 Trotz Corona-Pandemie: Bundesverband Innovationszentren meldet positive Entwicklung in 2021

Mit der jährlichen gesamtdeutschen Erhebung des BVIZ wurden nicht nur aktuelle Zahlen zu Gründungen und der Entwicklung in den Zentren zum Jahr 2021 erhoben, sondern auch nach Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das Gründungsgeschehen und die Situation in den Zentren gefragt.

Bereits das durch die Corona-Pandemie geprägte Jahr 2020 hatte auch das Gründungsgeschehen in Deutschland beeinträchtigt und beispielsweise laut KFW-Gründungsmonitor einen sichtbaren Rückgang der Gründungen verursacht. In den über 350 deutschen Innovations-, Technologie- und Gründerzentren war diese Entwicklung allerdings bereits in 2020 praktisch nicht oder nur geringfügig zu verzeichnen.

Dieser positive Trend setzte sich im Jahr 2021 fort, wobei insbesondere bei den die Neugründungen in den Zentren (inklusive Anmietung) im Vergleich zum Vorjahr wieder ein Zuwachs zu verzeichnen war; externe Gründungen wurden vergleichsweise jedoch weniger betreut. In Summe gingen damit die von den Zentren betreuten Gründungen von 5.240 im Vorjahr leicht auf 4.830 in 2021 zurück.

Den Angaben der Zentren zufolge haben von der Pandemie betroffene Unternehmen beispielsweise ihre Geschäftsmodelle angepasst, sind auf digitale Angebote umgestiegen oder haben für sich sogar neue Geschäftsfelder erschlossen. Teilweise wurde bei den Unternehmen trotz -oder wegen Corona- Wachstum und/oder gestiegene Umsätze erzielt.

In Summe wurde die Anzahl von 62 Unternehmen genannt, die Corona-Hilfen beantragt hatten. Und die staatlichen Corona-Hilfen haben ihren Zweck erfüllt! Dank dieser staatlichen Unterstützung konnten bei 52 Unternehmen sogar erhebliche finanzielle Probleme oder gar Insolvenzen vermieden werden. Lediglich in einigen wenigen Fällen konnten trotz finanzieller Corona-Hilfen pandemiebedingte, wirtschaftliche Probleme nicht bewältigt werden.

Die Anzahl der in den Zentren eingemieteten Unternehmen ist im Vergleich zum Vorjahr sogar leicht gestiegen. Dies korrespondiert mit der zu Beginn genannten gestiegenen Anzahl von Gründungen in den Zentren. Entsprechend stieg auch leicht die Anzahl der Arbeitsplätze bei den Firmen/ Mietern im Jahr 2021. Die von zahlreichen Mieterfirmen, bzw. deren Mitarbeitern genutzte Möglichkeit des Arbeitens im Homeoffice zog bisher keine Reduzierung der angemieteten Flächen nach sich, bzw. ist auch wieder ein Trend zur Rückkehr in die Büros/Arbeitsplätze am Unternehmenssitz erkennbar. Entsprechend ist die Auslastung der Mietflächen in den meisten Zentren weiterhin sehr hoch.

Unter dem Aspekt, dass insbesondere wissensbasierte, bzw. innovative Gründungen erfahrungsgemäß anspruchsvoller und erfolgreicher sind, ist die Situation und Entwicklung in den Innovations-, Gründer- und Technologiezentren umso positiver zu werten. Eine äußerst geringe Insolvenzquote bei den Startups in den Zentren von rd. 1% bekräftigt dies.

Die vollständige Pressemitteilung des BVIZ vom 02.06.2022 sowie weiterführende Informationen finden Sie hier.


06/2022 Treptow-Köpenick sucht die familienfreundlichsten Unternehmen!

Das Bezirksamt Treptow-Köpenick vergibt in diesem Jahr erneut Auszeichnungen an familienfreundliche Unternehmen im Bezirk. Dafür wurde der Wettbewerb „Familienfreundliche Unternehmen 2022 in Treptow-Köpenick“ Anfang des Jahres ausgelobt! Für Bezirksbürgermeister Oliver Igel ist es deshalb in diesem Jahr erneut ganz besonders wichtig, Unternehmen zu finden, die zeigen, dass familiengerechte und unterstützende Arbeitsstrukturen fester Bestandteil eines modernen Unternehmens sein können. Wie im vergangenen Jahr werden pandemiebedingte Anstrengungen bei der Bewertung daher besonders gewürdigt und in den Fokus genommen.

Eine Jury unter dem Vorsitz des Bezirksbürgermeisters Oliver Igel wählt die familienfreundlichsten Unternehmen aus. Ausgezeichnet werden jeweils zwei Unternehmen. Eines mit bis zu 20 Beschäftigten und ein Unternehmen mit mehr als 20 Beschäftigten. Der Preis sind jeweils 500 Euro für die Gewinner, eine wertvolle künstlerische Skulptur als Wanderpreis sowie ein Logo, welches die Unternehmen für ihre Kommunikation verwenden können.

Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2022.

Alle Informationen zum Wettbewerb sowie die vollständige Pressemitteilung vom 13.06.2022 finden Sie hier.


05/2022 – Neustart für Veranstaltungen

Wir freuen uns auf Sie als Mieter*innen und die kommenden Veranstaltungen im Technologie- und Gründerzentrum Schöneweide und im Innovationspark Wuhlheide!

Nach nun mehr zwei Jahren Pause und den damit verbundenen Einschränkungen sind aktuell keine Maßnahmen für die Veranstaltungsbranche vorgesehen. Wir halten Sie auf dem Laufenden und laden Sie herzlich zu unseren verschiedenen Formaten zum Austausch mit anderen Unternehmen ein. Unseren Veranstaltungskalender mit weiterführenden Informationen finden Sie hier.


05/2022 – Verkehrsinformation

Eingeschränkte Erreichbarkeit aufgrund von Gleisbauarbeiten in der Ostendstraße.

Die Vollsperrung für den Kfz-Verkehr in beiden Fahrtrichtungen Höhe Steffelbauerstraße wird vorrausichtlich am Freitag, 20. Mai 2022 um 22:00 Uhr wieder aufgehoben. Die Tramlinien der BVG sind dabei nicht von der Sperrung betroffen. Empfohlen wird die Anfahrt über die Straße an der Wuhlheide bzw. die Rathenaustraße.


04/2022 – Einladung zum Get-Together im Industriesalon Schöneweide

Was:         Get-Together

Wann:       Freitag, 05. Mai 2022   (18:00 – 20:00 Uhr)

Wo:            Industriesalon Schöneweide – Reinbeckstr. 10 – 12459 Berlin

Neue Aktivitäten in Angriff nehmen: Für den Industriesalon Schöneweide sind das gute Gründe, die Nachbarn endlich wieder zu treffen!

Sich gegenseitig wieder in Erinnerung bringen, Netzwerken in angenehmer Atmosphäre und sich dabei über Zukunftspläne austauschen. Welche Ideen wollen am Standort Schöneweide verwirklicht werden? Dazu wird. Dr. Peter Strunk in moderierten Gesprächsrunden Unternehmer, Gewerbetreibende, Künstler und Aktive befragen. Für Imbiss und Getränke sorgt der Unternehmerkreis Schöneweide.

Zur optimalen Planung bittet der Industriesalon um eine verbindliche Anmeldung bis zum 28. April 2022

Per Mail:      info@industriesalon.de
Telefon:        030 – 5300 7042

Weiterführende Informationen zum Industriesalon Schöneweide finden Sie hier.


03/2022 – Innovationspreis Berlin Brandenburg 2022

• zur Weiterentwicklung des Wirtschafts- und Hightechstandortes Berlin Brandenburg
• zur Förderung zukunfts- und marktfähiger Innovationen und unternehmerischer Entwicklung
• als Präsentationsplattform für innovative Unternehmen und Forschungseinrichtungen
• für die Entwicklungs- und Zukunftsförderung der Region als gemeinsames Projekt der öffentlichen Hand und der privaten Wirtschaft
• als Leuchtturm des Innovationsraums Berlin Brandenburg und seiner Kompetenz für innovative Lösungen zu gesellschaftlichen Herausforderungen

© Agentur Medienlabor

Bewerbungszeitraum: 25. April 2022 bis 04. Juli 2022

Der Wettbewerb richtet sich an Innovationen aus den Clustern:

• Gesundheitswirtschaft
• Energietechnik
• IKT, Medien und Kreativwirtschaft
• Optik und Photonik
• Verkehr, Mobilität und Logistik

Weiterführende Informationen zum Innovationspreis Berlin Brandenburg 2022, die Teilnahmebedingungen sowie die Terminübersicht zum Wettbewerb finden Sie hier.